Vergebung ist mehr als ein Wort

– ein Wort, das die Information der größten Vergebung trägt… ein Schwingungsfeld also, in das wir durch das Chanten des Wortes eintreten können, das uns umfängt wie ein weicher, goldener, wunderschöner Mantel, das uns erfüllt und selbst zu größter Vergebung werden lässt…

Ganz im Zeichen dieser Schwingung stand also auch das Wochenende… und es war eine wundervolle Erfahrung, mich immer wieder ganz bewusst auf diese Information auszurichten. Wann immer es Momente gab – Situationen, Handlungen, Worte, Gedanken – die mich aus dem Gleichgewicht gebracht haben, bin ich sofort in der Stille ins Wiederholen (Chanten) gegangen: Da Kuan Shu (Größte Vergebung).
Sofort konnte ich die Veränderung spüren.

Besonders in den letzten Tagen haben sich einige Themen gezeigt, die noch viel Liebe und Vergebung bedürfen. Alles, was uns im Außen oder durch Emotionen, Gedanken oder unseren Körper begegnet, ist nur der Spiegel der Informationen unseres Feldes… Mit dem Mantra Da Kuan Shu in jeder Faser meines Körpers und in vielfältigen Melodien fuhr ich durch die Natur, gönnte mir Zeit für diesen bewussten bewussten Prozess und fühlte mich so verbunden mit allem, was ist…

Als ich mich heute Morgen (einem alten Muster entsprechend) fragte, warum diese Person nicht so oder so sein / handeln / reagieren könnte, war ich einfacher als sonst in der Lage, den Fokus zu wechseln. Ich musste schmunzeln und bedankte mich innerlich dafür, dass sie mich über all die Zeit gelehrt hat, all dies in mir selbst zu entdecken – und zu erkennen, dass es meine eigene Aufgabe ist, mir all die gewünschten Qualitäten zu geben… das kann niemand wirklich tun, außer wir selbst.

Vergebung einatmen, Vergebung ausatmen.

Lächeln. Das Loslassen spüren.

Vergebung bringt inneren Frieden und innere Freude.

Es ist wahrlich so: wenn wir die Information / die Botschaft / die Seele in uns verändern, können Herz, Geist und Körper folgen. Wenn ich mich also so häufig wie möglich in die Schwingung der größten Vergebung begebe, verändere ich die Botschaften in meinem Feld, die damit nicht in Einklang sind. Das Herz empfängt dies, gibt es weiter an den Verstand – und der ist dann „plötzlich“ und immer öfter zu derartigen Shifts in der Lage. 🙂 Und der Geist lenkt Energie und diese die Materie… das ganz Wesen schwingt also in Vergebung. Was für ein wundervolles Gefühl.

Ich kann dich nur ermutigen, es selbst auszuprobieren.

Wie das geht?

Verwende (z.B. morgens) die Seelenkraft:
Liebe Seele, Geist und Körper (die Gesamtheit, aus der alle Dinge und alle Lebewesen bestehen) von mir selbst, ich liebe dich. (Und schließe die Augen und spüre es richtig.) Du hast die Kraft, dich rund um die Uhr auf größte Vergebung auszurichten und Blockaden zu transformieren. Mach deine Sache gut.

Dann mach eine kurze Vergebungsübung. (Wenn dir jetzt etwas in den Sinn kommt, nimm dieses Thema)
Ich bitte dich, liebe/r _________________ , um Vergebung. Ich bitte alle Seelen, die in Verbindung stehen mit diesem Thema um Vergebung. Ich vergebe euch bedingungslos und allen, die mir jemals geschadet oder mich verletzt haben.

Und dann vergib dir selbst:
Ich vergebe mir. Vollständig und bedingungslos.

Bitte die äußeren Seelen um Unterstützung:

Alle Ebenen des Himmels, des Göttlichen, des Tao, der Quelle, der Natur, aller Heiligen (du kannst auch einige ganz speziell ansprechen, wenn du dich ihnen besonders verbunden fühlst), aller unzähligen Planeten, Sterne, Galaxien und Universen, ich sende euch meine größte Liebe und Wertschätzung. Bitte unterstützt mich während des gesamten Tages in der Frequenz und Schwingung der größten Vergebung zu bleiben. Bitte löst Blockaden in Bezug auf das oben genannte Thema auf, so wie angemessen. Danke.

Und dann chante so lange du kannst und immer wieder Da Kuan Shu oder Größte Vergebung oder Ich bin Vergebung oder Ich vergebe dir, du vergebist mir… sei kreativ. 🙂

Sei offen für die Themen, die sich dir zeigen und sei achtsam, welche Hinweise du durch dein Umfeld erhältst – und dann verändere ganz bewusst, indem du mit bedacht handelst und sprichst und dich durch das Chanten einfach immer wieder in größte Vergebung hüllst.

So werden wir selbst zu größter Vergebung… denn nichts anderes sind wir in Wahrheit…

Ich bin so dankbar für diese kostbaren Lehren und für all die Erfahrungen damit in den letzten Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.