Über Yin und Yang – Voll du Interview mit Manuel Harand von Salamanderblut

Alles besteht aus Yin und Yang...


das eine ist ohne das andere nicht möglich hier auf der Erde. Tag und Nacht, Wasser und Feuer, Freude und Leid, heiß und kalt zum Beispiel. Während wir das eine beschreiben, haben wir gleichzeitig den anderen Zustand im Hinterkopf, da wir uns darauf beziehen. Wir wissen, was heiß ist nur, weil wir Kälte kennen. Dabei kann natürlich die jeweilige Empfindung sehr subjektiv sein. Was für den einen halb voll ist, ist für den anderen halb leer. Oder jemand, der sehr groß ist, hat ein anderes Empfinden von Groß und Klein als jemand, der sehr klein ist.

Wenn wir weiter in unseren Alltag gehen, wird das Wechselspiel von Yin Yang umso wichtiger: aktiv sein, entspannen, Zeit mit anderen, Zeit für sich. Klicke hier für einen Blog darüber, warum es  in jeder noch so herausfordernden Situation hilfreich sein kann, das Yin und Yang zu finden und wie du dadurch viel auflösen kannst.

Manuel Harand von Salamanderblut arbeitet auf vielfältige Weise mit Yin und Yang. Entstanden ist ein inspirierendes Gespräch über die zwei Seiten, Männer im Wald und was das Ganze mit Persönlichkeitsentwicklung und voll Du-Sein zu tun hat...

Mehr über Manuel und seine Arbeit findest, wenn du hier klickst.

Wie erlebst du Yin und Yang in deinem Leben? Lass einen Kommentar da! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.