5 positive Einstellungen, die wahre Liebe zu finden

voll du wahre Liebe finden

Zum diesjährigen Valentisspecial gibt es einen Gastbeitrag von Amee Kuvadia (hier gelangst du zum Originalartikel)

Wenn dein romantisches Leben vor sich hindümpelt, kann die Suche nach wahrer Liebe vergeblich erscheinen. Aber laut dem taoistischem Meister Shunya Barton liegt das einfach an einer falschen Herangehensweise an die Liebe.

Der 55-jährige Heiler hielt am Wochenende in Los Angeles einen Workshop, bei dem es darum ging, das Leben von den Hindernissen zu befreien, die davon abhalten, wahre Liebe zu finden. Dies geschah im Rahmen der Conscious Life Expo im LAX Hilton, einer jährlichen Veranstaltung, bei der Tausende von New Age-Suchern zusammenkommen – von Medien über Psychics bis hin zu Alien-Enthusiasten.

Dem diesjährigen Kongress mangelte es nicht an ausgefallenen Sprechern. Aber Barton war eine willkommene Abwechslung von der Verrücktheit. Geradeheraus und praktisch ließen seine Lehren das Finden der Liebe so einfach erscheinen wie das Finden der Autoschlüssel am Morgen.

Barton gestand gleich zu Beginn, dass Beziehungen lange Zeit nicht wirklich sein Ding waren. Sie blühten jedoch auf, nachdem er seine Einstellung geändert hatte. Vor zwei Monaten heiratete er seinen langjährigen Partner, mit dem er seit 17 Jahren eine Beziehung führt, sagte er Elite Daily,

Liebe schmilzt alle Blockaden und transformiert das gesamte Leben. Genug Liebe kann alles verwandeln.

Wir haben uns mit Barton getroffen, um seine Gedanken zu den fünf wichtigsten Dingen zu lernen, die bei der Suche nach Liebe zu beachten sind.

1. Um wahre Liebe zu finden, sei wahre Liebe


„Wir glauben, wir brauchen jemanden, der uns vervollständigt, anstatt die Ganzheit bei uns zu finden“, sagt Barton.

Frauen wurde zum Beispiel glauben gemacht, dass etwas mit ihnen nicht stimmt, wenn sie mit 30 noch allein sind. Wenn ihr Glück von unkontrollierbaren Kräften abhängt, ist Enttäuschung unvermeidlich.

Ellen, eine Psychotherapeutin, die gerade über 40 Jahre alt ist und nur ihren Vornamen nennen möchte, war auf der Messe, um zu erfahren, wie sie eine aufkeimende Beziehung stärken kann. Sie sagt,

„Ich bin mir jetzt eher der negativen Denkweisen und Einstellungen bewusst, die Beziehungen beeinflussen. Ich habe gelernt, dass wir unsere Beziehungen selbst kreieren und dass ich durch göttliche Liebe meine eigene erschaffen kann.“ (Lies hier mehr darüber, wie du die Beziehung zu dir selbst vertiefen kannst.)

2. Es gibt keinen perfekten Partner.

„Flitterwochenphasen“ dauern nicht an. Für eine Weile glaubst du, dein Partner könnte nicht perfekter sein. Doch dann beginnen sich die Fehler und verrückten Macken zu zeigen.

Wieder ist nur ein kleines Umdenken erforderlich, um deine Flitterwochenphase ein Leben lang zu erhalten. „Höre auf, bestimmte Charaktereigenschaften oder Fähigkeiten an Menschen zu lieben. Liebe ALLES an ihnen“, empfiehlt Barton.

Dass er seine wahre Liebe gefunden hat, führt Barton darauf zurück, dass er seine Erwartungen aufgegeben hat.

„Mir ist klar geworden, dass ich lange nicht die Liebe zur Priorität machte, sondern es andere Dinge gab, die ich bei einem Partner suchte und die letztendlich nicht zufriedenstellend waren. Als ich die Liebe an erste Stelle stellte, fand ich Liebe, die andauert.“ (Hier findest du einen Ansatz, um deine bedingungslose Liebe weiter zu entwickeln)

432Hz, wahre Liebe

3. Erhöhe die die Frequenz deiner Beziehungen hin zu höherer Liebe.

Stelle dir einen Krieg vor, der in einem Tal stattfindet. Vom Boden aus würdest du nur Zeuge von Gewalt sein. Wenn du jedoch einen Berggipfel erklimmen und nach unten schauen würdest, wäre die Ansicht ganz anders. Du würdest Krieg sehen, aber du würdest auch Frieden sehen.

Bartons erster spiritueller Lehrer nutzte diese Analogie, um ihm die Wichtigkeit einer höheren Perspektive zu veranschaulichen. Barton erklärt:

„Auf was auch immer wir unsere Schwingung und Frequenz ausrichten, ist dies die Schwingung und Frequenz, zu der wir werden. Wenn wir schöne und positive Worte sprechen, werden wir schön und positiv.“

Der einunddreißigjährige Ersatzlehrer Milan Epps entschied sich dieses Jahr an der Convention teilzunehmen, „um bewusster zu werden“. Er sagt:

„Ich habe mich mit Liebe und ihrer heilsamen Energie auseinandergesetzt. Ich mochte wie Barton sagte, dass Liebe alle Dinge heilt.“

Ein schneller und effektiver Frequenz-Booster, der von zahlreichen spirituellen Traditionen genutzt wird, ist chanten. Die Idee ist, deine persönliche Frequenz mit der des Universums zu synchronisieren, um einen positiven Ausgleich für jeden Aspekt deines Lebens zu schaffen.

„Was du chantest, ist das, zu dem du wirst und was du anziehst“, sagt Barton. (Erfahre hier mehr darüber, warum chanten funktioniert)

Für eine einfache Meditation singe mindestens 3-5 Minuten pro Tag die Worte „göttliche Liebe“ oder „höchste Liebe“.
voll du tiefe Liebe

4. Praktiziere aufrichtig Vergebung.

Wenn du vergibst, erfüllst du den Teil von dir, der von Negativität – Emotionen wie Wut, Eifersucht und Traurigkeit – verzehrt wird, wieder mit Liebe. Barton sagt,

„Vergebung kann innere Freude und inneren Frieden bringen. Es lässt die andere Person nicht vom Haken. Du lässt dich vom Haken.“

Aber was ist, wenn eine Person so viele Schmerzen verursacht hat und es unentschuldbar ist?
 
Solltest du einem Partner, der dich regelmäßig betrügt, oder einem Ehepartner, der Drogen missbraucht, vergeben? Die kurze Antwort lautet: ja. Du musst nicht in einer ungesunden Beziehung bleiben, aber ohne Vergebung wirst du nie frei davon sein.
(Hier erhältst du einen Vergebungs-Leitfaden zum Download. Wenn du die Übung nicht allein machen und noch intensiver erleben, sowie kraftvolle Untersützung erhalten möchtest, klicke hier.)
 voll du Seelenpartner

5. Das Leben ist nicht so ernst, wie unser Verstand uns glauben machen möchte, also entspann dich!

Barton erklärt:

„Die meisten von uns  nehmen die Dinge in Beziehungen unverhältnismäßig ernst. Wenn wir aufhören, die Dinge so ernst zu nehmen, geht es uns und unseren Partnern so viel besser.“

Barton hatte keine andere Wahl, als sich den Dingen zu stellen, als er vor 32 Jahren mit AIDS diagnostiziert wurde. Er war dem Tode nahe, aber unter der spirituellen Führung seines Lehrers Zhi Gang Sha, konnte er sich geistig erholen und zu einem normalen, gesunden Leben zurückfinden – im Gegensatz zu vielen seiner Freunde, die auf dem Höhepunkt der Epidemie in San  Francisco gestorben sind.

„Nur wegen der Liebe bin ich immer noch hier“, sagt er.


Wenn auch du noch auf der Suche bist, deine wahre Liebe zu finden, klicke hier und vereinbare eine 45-minütige kostenfreie True Love Guiding Session mit Oliver.

Er ist Experte für Seelenzusammenführung und freut sich darauf, dir zu helfen, diesen Wunsch wahr zu machen.

Seelenzusammenführung