Tauche ein in das Feld der bedingungslosen Liebe

Bedingungslose Liebe

Da öffnet sich ein großes Feld… Weit!

Was bedeutet bedingungslose Liebe? Warum ist sie für uns so wichtig und wie können wir sie in unserem Leben fühlen und kultivieren?

Diesen Fragen will ich heute nachgehen – ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben (bei diesem großen Thema)…

WAS

Bedingungslose Liebe – WOW! Ohne Bedingungen. Ohne Wenn und Aber. Ohne Forderungen, ohne Erwartungen jemandem gegenüber zu treten gibt die Sicht auf die Ganzheit und Schönheit des Kerns unseres Gegenübers frei.

Es befreit auch uns aus alten Mustern, aus den Beziehungsfallen, die häufig zu Leid und Streit führen. Es heißt nicht, mit allem einverstanden sein zu müssen, den anderen jedoch trotzdem in seinem Sein anzunehmen und zu lieben. Ganz egal was ist. Dies erstreckt sich natürlich nicht nur auf den Familienkreis (wo wir meist eine Menge Übungsgelegenheiten vorfinden), sondern einfach auf alles und jeden der /was uns begegnet…

Weiter bedeutet bedigungslose Liebe in meinen Augen nicht nur andere bedingungslos anzunehmen, sondern vor allem und zu allererst uns selbst.

WARUM

Denn aus dieser Liebe kann alles entspringen. Dann sind wir angefüllt, in Verbindung mit uns selbst und der Schöpfung, offen für die Geschenke, dankbar und in der Lage, diese Liebe weiterzugeben.

Liebst du dich bedingungslos? Für alles, was du bist? Mit allem, was du bist? Mit deiner Schönheit Sanftheit und deinem Licht, aber auch mit deinen Ecken und Kanten und deinen Schattenseiten?

 

Schwäne Liebe

Und da kommen wir auf einen weiteren wichtigen Punkt: Die Quelle macht keinen Unterschied, wen sie liebt. Sie liebt eine Fliege, einen Strauch, ein Pferd, einen Stein, einen Tropfen Wasser, eine Mikrobe genauso wie einen Menschen, ganz egal, ob dieser arm oder reich, liebevoll oder aggressiv ist.

Häufig ist es die äußere Erscheinungsform, die uns zu Unterscheidungen und Bewertungen verleitet. Unseren Eltern und Kindern können wir meist viel leichter Liebe entgegenbringen, als einer Mücke, die unter Umständen sogar ohne mit der Wimper zu zucken gejagt und getötet wird. Oder einem Fremden, der uns auf der Straße begegnet…

Aber wenn die Quelle sich in allem und jedem ausdrückt, ist eigentlich der Umkehrschluss, JEGLICHE Ausdrucksform anzunehmen und zu lieben – die Liebe der Quelle in allem und jedem zu erkennen und wahrzunehmen, zu fühlen und weiterzugeben. Plötzlich wird alles zum Geschenk. Plötzlich wird jedes Geschöpf liebenswert.

„Aber was ist mit denjenigen, die nichts Gutes für die Menschheit im Schilde führen?“ könntest du fragen. Dann stelle dir das Yin Yang Symbol vor… Selbst im Dunklen ist das Helle bereits enthalten. Und so ist nach dem größten Verständnis der Einheit auch das Gute in jeder noch so üblen Absicht erkenntlich… Denn sie lehrt uns etwas.

So helfen zum Beispiel die derzeitigen Strukturen, die nun immer offensichtlicher zutage treten dabei, uns selbst tiefer zu erkennen und die Zeit des Erwachens zu beschleunigen. Tiefer in den Prozess des Endlich-wieder-EINS-werdens mit der Liebe einzutauchen.

Loveletter

Und kannst du jenen Liebe entgegenbringen, die dich so richtig herausfordern? Die dir all deine Wut, deine Trauer, dein Ego, dein Unverständnis, deine Vorstellungen und vermeintlichen Ideale spiegeln? Sind sie nicht eigentlich die wahren Helden und Helfer auf deinem Weg, über dich hinauszuwachsen und stärker zu werden? Stärker, als du es je für möglich gehalten hättest?

Nicht in der Form, dass du hart bist, auf Rache sinnst und alles von dir weist. Sondern in Weichheit und Sanftmut die Liebe der Quelle auch in ihnen erkennen kannst… Eine große Aufgabe! Eine Buddha-Haltung… Die aber nicht nur dir unendlichen Frieden beschert, sondern auch alle um dich herum berührt.

Liebe schmilzt alle Blockaden und hat die Kraft jeden Bereich des Lebens zu transformieren.

(In diesem Beitrag bin ich einmal darauf eingegangen, wie wir mehr bedingungslose Liebe für alle und alles in uns entwickeln können.)

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Anhaftungen, die wir an bestimmte Menschen, Dinge, Vorstellungen, Gedanken, usw. haben. Denn auch diese können unsere Wahrnehmung der größten, bedingungslosen Liebe vernebeln, indem sie uns Bedingungen vorgaukeln. Erst, wenn ich dies oder jenes besitze, erreicht habe, mache, … bin ich liebenswert.

Fakt ist: Die Quelle liebt uns wie ihre Kinder. Hält alles für uns bereit… Es sind unsere Wolken, unsere Blockaden, die uns davon abhalten, diese Wahrheit zu fühlen und darin zu leben. Du brauchst nichts tun, nichts vorweisen, nichts erreichen, nichts besitzen, nichts darstellen – du bist in deiner reinen Natur vollkommen und endlos geliebt.

Und wenn sich jetzt Widerstand in dir regen sollte, ist das ein wunderbares Zeichen, dass du dich noch tiefer mit dieser universellen Wahrheit verbinden und sie in dir integrieren darfst.

WIE

Daher möchte ich dich einladen, heute gemeinsam mit mir in das Feld der bedingungslosen Liebe einzutauchen… Dein Herz ganz weit zu machen, dich durchströmen zu lassen und dich bereit zu machen, diese Liebe zu empfangen und weiterzugeben.

Erst wenn wir uns selbst vollständig, bedingungslos und unendlich geliebt fühlen und in dieser Liebe leben, kann sich das Leben in seiner im wahrsten Sinne wunder-vollsten Form vor uns entfalten.

Nicht die Quelle ist weit von uns entfernt, sondern wir haben uns innerlich von der Quelle entfernt.

Jedes bewusste Fühlen des Hier und Jetzt, jedes Wahrnehmen der Göttlichkeit in allem und jedem bringt uns dem Quellenfeld der bedingungslosen Liebe näher – lässt uns damit verschmelzen, lässt uns ein Kanal werden für bedingungslosen Liebe, die wir in jedem Moment empfangen können, wenn wir einfach unsere Antennen darauf ausrichten und dann können wir sie auch ganz natürlich ausstrahlen lassen…

Das ist doch großartig, oder?

Hier gelangst du zur Meditation zur Verbindung mit dem Feld der bedingungslosen Liebe…(klick)

(es geht los bei Minute 8:25)