Bist du ein Gewinner?

Als ich heute Morgen den Computer anmachte, landete ich irgendwie bei den Olympiasiegern in der Snowboard-Halfpipe. Und dadurch bei Shaun White. Seit Jahren extrem erfolgreich auf seinem Gebiet. Und auch neben dem Sport: Eine Band, ein eigenes Modelable und ebenfalls erfolgreiches Business. Wow.

Das brachte mich auf die Frage zurück, die ich meinem Vater vor Jahren einmal vor unserer Garage stellte
(ich weiß es noch wie gestern):
"Papa, wie kommt es eigentlich, dass manche Leute
Unfälle haben und manche nicht?"

Oder "wie kommt es eigentlich, dass manch Menschen so erfolgreich sind und ihr volles Potential  leben können und manche nicht?

Was heißt denn eigentlich "erfolgreich sein"?
Klar wird hierbei ganz deutlich der Kontext, auf den wir das beziehen.

Gesellschaftlich bewegen wir uns ja leider häufig im oberflächlichen Haus, Auto, Yacht - Bereich... aber dass das nicht alles sein kann, zeigen immer wieder Fälle und Aussagen von Menschen, die eben jenen "Erfolg" erleben konnten (und das ist kein Zufall. Die Antwort auf meine Frage ist Karma, wie ich Jahre später herausfinden durfte...).

Und dann sagt zum Beispiel dieser erfolgreiche Snowboarder, dass er so oft gewonnen hat und immer Erster wurde, aber irgendwie nie glücklich war. Und erst im Angesicht der ersten Niederlage (4. Platz) plötzlich glücklich sein konnte.

Also was ist es, was uns glücklich und erfolgreich macht in unserem Leben?


Hier führt die Spur wieder ganz klar zurück zu uns selbst...

Ein klares Bild davon, wer wir sind, was wir können und auch, was wir noch weiterentwickeln können / wollen / dürfen, ist auf jeden Fall sehr hilfreich...

Und auch zu wissen, welche Seelenpotentiale man so mitgebracht hat, öffnet neue und spannende Wege... (und das muss nicht immer etwas sein, was wir bereits machen und kann auch durchaus in Bereiche gehen, von denen wir mal dachten WAAAAASSSS!? - Wie zum Beispiel dass ich hier jetzt sitze und dir schreibe und Soulfulness und Lichtübertragungen weitergebe... ;))

Deine Seele kennt den Weg zu deinem ganz persönlichen Gewinner-Gefühl - der Hinzu-Gewinn von mehr Freiheit, Freude, Leichtigkeit, innerem Frieden und dieses Juhu-Lebensgefühl.

Glaube an dich! Und erlaube deiner höchsten Instanz in dir die Führung zu übernehmen... und Herz, Geist und Körper werden folgen. Das kann auch mal ganz schön hoch und runter und über Stock und Stein gehen... und vielleicht triffst du auch auf das eine oder andere verständnislose Gesicht... Aber wenn die Seele nun mal gerne Snowboarden möchte, oder Seelengesang singen, oder malen oder Kalligrafien schreiben, oder, oder, oder..... !?

Wir leben im Feld der unbegrenzten Fülle und Möglichkeiten undes ist an uns, uns wieder damit zurückzuverbinden. Immer wieder...

Über die Seelenkraft kannst du dir das Leben manifestieren, das du dir wünschst! Schritt für Schritt! Es funktioniert.

Weil die Seele (Information, Botschaft) die höchste Instanz in uns ist.


Verbinde dich mit deiner Seele: "Meine liebe Seele, ich liebe dich. Ich danke dir für all deine Führung, deinen Rat und alles, was du bisher für mich getan hast. Bitte hilf mir, dass ich meine Potentiale noch weiter entfalten und entwickeln kann und den höchsten Sinn meines Lebens leben kann. Danke, danke, danke."

Dann visualisiere, was du dir wünschst in goldenem, strahlenden Licht und FÜHLE wie es ist, dein volles Potential zu leben. Wie riecht es, wie schmeckt es? Was nimmst du wahr?

Chante / Wiederhole
"Seelenlicht, Seelenlicht, Seelenlicht,Seelenlicht, ..."

Hier findest du eine >> geführte Meditation (und mehr), die dir bei deiner Reise zu voll du dienlich sein kann.

Viel Erfolg und alles Liebe! 🙂

Was ist Erfolg für dich?

P.S.: Wenn du wissen möchtest, welche Seelenpotentiale noch in dir schlummern, kontaktiere mich.

Kein Zufall

Wie siehst du das?

Du verlegst etwas, was total wichtig ist und findest es nicht wieder. Nur ein Zufall?

Du triffst jemanden, der dir eine Antwort auf eine lange gehegte Frage geben kann. Nur ein Zufall?

Du siehst ein Tier plötzlich überall – auf T-Shirts, Bildern, Cappies oder in der Natur… alles nur Zufall?

Ein Treffen geht nicht so aus, wie gedacht. Nur Zufall?

Du verpasst den Bus, die Bahn und kommst zu spät. Nur Zufall?

Dir fällt immer wieder etwas herunter. Nur Zufall?

Ich bin der Überzeugung es gibt keine Zufälle.

In dass sich in allem, was geschieht, eine Botschaft für uns verbirgt.

Und genau das durfte ich am Wochenende auch wieder erleben.

Nachdem ich mit meiner Freundin Kathrin einen wundervollen Workshop zum Thema Seelenreise gemacht hatte, war unsere Mappe mit wichtigen Details und Infos plötzlich verschwunden. Einfach weg. Nicht wieder auffindbar. Wir hatten wirklich überall und mehrfach danach geschaut und alle Möglichkeiten durchdacht… Und schnell dämmerte es uns: das ist kein Zufall. Dahinter gibt es eine Botschaft für uns zu verstehen.

Über unsere spirituellen Kanäle erfragten wir den Grund für das Verschwinden dieser Mappe und erhielten, dass sie wieder auftauchen würde, wenn wir uns für die Lehre dahinter öffnen würden. Also fragten wir genauer nach und erhielten Antwort von unserem himmlischen Team (ja, auch du hast so ein Team!). Es machte alles absolut Sinn und gab uns einige tiefe AHA-Momente.

Erkenntnisse, auf die wir ohne diesen unübersehbaren Hinweis womöglich nicht so schnell gekommen wären.

Und wir verstanden einmal tiefer, dass die Seelenwelt sich auf verschiedenste Weise bemerkbar machen kann, um uns etwas zu lehren.

Wie angekündigt tauchte die Mappe zwei Tage später wieder auf … Sie lag an einer Stelle, an der wir mehrere Male geschaut – und sie dennoch übersehen hatten…

 

Wie kannst du selbst die Botschaft hinter deiner Situation erspüren: gehe in die Verbindung und öffne dich.

Nimm dir einen Moment Zeit und Ruhe und schließe die Augen.

Verbinde dich mit deinem Team: "Mein liebes himmlisches Team, ich liebe euch. Danke, dass ihr da seid. Könnt ihr mir bitte Unterstützung und Antwort geben, was ich aus der Situation _________ lernen darf? Danke.

Mein liebes Herz, bitte öffne dich, um die Botschaft zu empfangen. Danke."

Dann spüre einfach ganz locker und entspannt in dich hinein.

Hab Vertrauen, dass deine Eingebungen, Worte und Gedanken Teil der Botschaft sind, genau so wie Gefühle, Farben oder Gerüche. Jeder Mensch hat die Fähigkeit, durch seine spirituellen Kanäle Botschaften zu empfangen. Man darf es einfach etwas üben. 🙂

Beende die Übung, indem du deine Dankbarkeit für alles, was du erhalten hast (und sei es noch so „klein“) ausdrückst.

Probiere es einfach mal aus.

Und berichte mir gern von deinen Erfahrungen.

Loslassen…

...was löst dieses Wort bei dir aus?

Schließe mal die Augen und spüre in dich hinein...

Interessant, oder?

Loslassen bedeutet sich lösen, etwas lassen... ein bisschen so, wie vor einem Bungee-Sprung, oder? Man weiß nicht genau wohin es geht, was geschieht, es ist irgendwie unbekannt... wenn ich weiter hinspüre, merke ich, dass es auch um das Aufgeben einer vermeintlichen Kontrolle über eine Situation oder einen Umstand geht... Und das kann einen erstmal so richtig schwindelig werden lassen...

Und was kommt dann?

Dahinter nehme ich dann dieses große Gefühl von Kraft und Freude und Freiheit wahr...

Das Seil.

Raum! Raum für Neues, für Unbekanntes, für Lebendiges, für Entfaltung, Aufstieg, Fallen und Fliegen...

Doch der Mensch ist gerne ein Gewohnheitstier und fühlt sich in seinem selbstgebastelten Rahmen wohl, weil er weiß, wo alles ist, wie alles geht und er sich da auskennt.

Und dann kömmt das Leben und verschiebt uns diesen Rahmen immer wieder.

Und dann können wir immer wieder üben, wie wir damit umgehen...

Fest steht: Je mehr wir uns dagegen wehren, desto unangenehmer wird die Situation letztlich für uns.

Eine Weisheit aus dem Tao Jing besagt:

Gehe mit dem Tao (dem Fluss) erblühe, gehe gegen das Tao (den Fluss) vergehe.

Dabei geht es um Flexibilität, Vertrauen und sich-Hingeben...

Attribute, die wir alle in uns tragen, aber die schon mal im Lauf des Alltags etwas untergegangen sein könnten... Es sind die Eigenschaften der Leichtigkeit, der Freude, des Lebendigen, des Kindlichen, der Neugier und der Öffnung für die unendliche Fülle der Möglichkeiten...

Immer wieder haben wir in unserem Leben kleinere und größere Gelegenheiten, Loslassen zu üben...

Spring! Und der Himmel fängt dich auf...


Ich hatte in diesen ersten Tagen schon einige Übungsmomente...

Zum Beispiel habe mich genau so wie oben beschrieben gefühlt, als plötzlich - als ich mich übrigens endlich überwunden hatte, eine wichtige Sache zu erledigen - mein Computer ausging...und nicht mehr startete.
Nun gut. Im ersten Moment einfach mal entspannen, etwas anderes machen (es kam dann ein wundervolles neues Lied zu mir) und in die Vergebung mit der Situation gehen.

Am nächsten Tag gab es allerdings immer noch keine Änderung.
Also Reparatur.
Es stellte sich schnell heraus, dass es sich nicht mehr lohnt.
Also ein neuer Computer.

Und dieser Umstand brachte mich dann doch ein wenig ins Wanken... Diese Investition war nun überhaupt nicht geplant...und doch blieb mir ja nichts anderes übrig, als die Situation irgendwie anzunehmen. Und siehe da, plötzlich geschah eine wundervolle Sache nach der nächsten... Ich erkannte, dass es irgendwie möglich war in diesem Moment (wenn ich den Umstand der Neugründung und der damit vorgestellten kleinen "Sicherheit" einfach mal los ließ...) Am nächsten Tag erhielt ich Geld geschenkt. Dann schenkte mir ein unbekannter netter Musiker aus dem Internet ein neues Musikprogramm mit vielen Zusätzen und ich erfreue mich mehr und mehr an der Situation.

Nun habe ich einen neuen superschnellen Computer, der mir unendlich viele neue Möglichkeiten für meine Arbeit eröffnet und mich viel besser unterstützen kann bei dem, was ich tue. Du darfst dich auf wundervolle neue Voll Du- und Musik-Produktionen freuen in diesem Jahr. (Ich mich auch!) 🙂

Und ja, es ist so Vieles neu und unbekannt jetzt...neue Programme, die ich lernen darf, weil das alte nicht mehr funktioniert und so weiter... (meine Aufnahmefunktion geht immer noch nicht wieder... :o)

Diese Situation ist exemplarisch. Loslassen. Mit dem Fluss gehen. Vertrauen, dass es da einen größeren Plan gibt, der in der Sekunde noch nicht so ganz greifbar ist. Hingeben. Annehmen...

Loslassen kann so schön sein.

Was mir sehr hilft in den Momenten des "Ahhhhhhhhhh, wie soll es weitergehen!? / Was geschieht!? ...." ist dieses Mantra:

Ich bin der Erbe / die Erbin des geamten Kosmos. Ich bin unendlich geliebt, beschützt und unterstützt vom gesamten Kosmos und darüber hinaus.

Wiederhole es einfach ein paar Mal und beobachte, was geschieht...

Was nimmst du wahr?


Und hast du schon ein besonderes Erlebnis mit dem Loslassen gehabt in diesem Jahr?


Schreibe es unten in die Kommentare, ich bin gespannt, wie es dir ergangen ist!

„Du wirst zu dem, …“

Was für eine kraftvolle Weisheit.

Sie lenkt deine Aufmerksamkeit auf deine Gedanken, auf deine innere (und äußere) Stimme, auf das, was sich möglicher Weise seit vielen Jahren in dir verselbständigt hat – ohne dass du es je wieder hinterfragt oder überprüft hast…

Und so wird ein negatives Selbstbild, so werden wiederkehrende negative Denkweisen, Überzeugungen und Einstellungen über dich selbst oder andere ganz unbemerkt zu einer Realität, die du sicherlich gar nicht möchtest!

Möglicher Weise fragst du dich,
warum manche Situationen sich immer wiederholen?

Wenn du das feststellst, ist das ein deutlicher Hinweis darauf,
dass hier irgendwo eine negative Information (Ursache) in deinem Schwingungsfeld ihren Ausdruck findet (Wirkung).

Wenn wir von uns glauben, dass wir etwas nicht können, dass wir "zu dies oder zu das" sind, dass das Leben es nicht gut mit uns meint und all dieses Be-schweren (!), was wir permanent in uns wiederholen, dann erschaffen wir Situationen, in denen sich genau das bestätigt…

OHA!

Die gute Nachricht ist 🙂
Was du einst erschaffen hast, kannst du auch wieder auflösen.

Du kannst dein Bewusstsein erhöhen und mit Achtsamkeit zu dem werden, was du wirklich werden willst!

Wann immer du dich ertappst, dass sich negative Gedanken über dich oder andere beginnen zu verselbständigen (und mach dir bitte keine Vorwürfe, das geht uns allen so!), sage innerlich STOP! Danke dafür, dass du es erkannt hast, entschuldige dich innerlich und ersetze sie einfach durch eine positive Botschaft, die du für einige Minuten (es gibt keine Zeitbeschränkung!) wiederholst.

Zum Beispiel: Liebe, Liebe, Liebe, … oder Licht, Licht, Licht, … oder Freude, Freude, Freude, … oder deine Seelensprache. 🙂

Sei geduldig mit dir und voller Liebe.
Alte Muster können sehr hartnäckig sein…

Viel Erfolg und Freude beim Verändern!


Deine "Werde voll DU!"- Katrin

 

Ps: Lass mich gerne teilhaben an deiner Veränderung und berichte mir, wie es dir im Alltag mit dieser tiefen Weisheit geht. Was sind deine Erkenntnisse? Was hast du erlebt?

Ich freue mich von dir zu hören!

DA YUAN MAN – größte Erleuchtung

DA YUAN MAN - grösste Erleuchtung

Wie alle der 10 Qualitäten des Tao ist auch die grösste Erleuchtung nicht ohne die anderen zu denken.

Auch Erleuchtung hat viele verschiedene Facetten und Ebenen.

Während einer Soul Healing Session habe ich eine tiefere Einsicht in einen Aspekt dieses grossen Worts und den viel gesuchten Zustand erhalten...

Dafür möchte ich ein wenig in das Verständnis und die meines Erachtens Notwendigkeit der Vergebung eingehen. Da ich davon überzeugt bin, dass wir alle reinkarnieren, ist es verständlich und unabwendbar, dass wir auf unserer langen Reise Fehler machen - grosse und kleine. Wenn wir nur einmal an dieses Leben denken...sicherlich fallen dir Ereignisse ein, in denen du durch andere sehr verletzt wurdest - und auch Situationen, in denen andere durch dich verletzt wurden. So lange diese Ereignisse nicht aufgelöst wurden, bleibt eine gewisse Verbindung mit den beteiligten Seelen und der Situation bestehen. Wenn wir das nun auf unsere Seelenreise, unsere unzähligen Leben -übertragen, ergeben sich schnell unglaublich viele Situationen und Ereignisse, in denen wir andere verletzt haben, oder Schaden durch andere erlitten haben.
Dabei ist zu bedenken, dass es in irgendeiner Weise Gründe für unser oder ihr Handeln gab. Vielleicht haben wir aus grosser Verzweiflung, Trauer oder Wut heraus gehandelt, aus einem Gefühl des Getrenntseins, der Verlorenheit - das rechtfertigt nichts, hilft aber zu verstehen - mit-zu-fühlen...
Wenn wir uns in der Vergebungsübung mit den Seelen verbinden, die durch uns Schaden erlitten haben, eröffnen wir ein Feld des Verstehens für die anderen Seelen. Vielleicht sind sie zunächst noch sehr ärgerlich, doch durch das Verstehen dessen, wie es zu der Situation kommen konnte, ist es ihnen vielleicht möglich Mitgefühl zu entwickeln und ihr Herz zu öffnen und ein Stück zu vergeben - jedes Mal mehr. Genau so wie es auch uns möglich ist, wenn wir die Hintergründe einer Handlung besser verstehen, unser Herz für die Vergebung mehr zu öffnen.

Meines Erachtens ist dieses Verstehen eine Form der Erleuchtung. Sie breitet sich auf alles und unsere gesamtes Leben aus und verhilft uns zu einer neuen Sichtweise, die uns neue Möglichkeiten zu Handeln offenbart.

Und wenn dieser Funke tiefen Verstehens erst einmal gezündet hat, setzt er sich in vielen weiteren Bereichen fort...
Ein tiefer Moment des Verstehens setzt also eine Form der Kettenreaktion in Gang, aus der heraus viele weitere Momente der Erleuchtung entstehen - bis irgendwann ein Zustand der Geistes- Herz- und Körpererleuchtung erlangt ist, der uns aus den Kreisläufen der Inkarnation befreit...

I Love You <3

DA FU WU – größter Dienst

So viel Dankbarkeit erfüllt mich für die wahrlich wunder-vollen Ereignisse der letzten Wochen...

Es ist nicht nur so, dass ich das Kalligrafieschreiben (eine der größten Heilkräfte unserer Zeit) von einem großartigen Lehrer lernen durfte, einen großartigen Menschen getroffen habe, der mein Herz höher schlagen lässt, mir das Gefühl gibt, mit dem ganzen Universum zu verschmelzen und mich manifestierte himmlische Liebe spüren lässt, sondern dass mir auch unser Auftrag hier in der Welt noch einmal bewusster geworden ist.

Der Film "Nosso Lar" und das Buch „Ein Wanderer im Land der Geister“ geben große Einblicke in unser (seelen)weltliches Gefüge und bringen die Zusammenhänge unseres Hierseins in ein neues Licht – sehr empfehlenswert!!!!

Der Sinn des Lebens ist es zu dienen!

Zu dienen beideutet andere glücklicher und gesünder zu machen.

Du weißt selbst, wie glücklich es dich macht, wenn du andere glücklich machen kannst…

Ist das nicht die Quelle unseres Lebens? Nicht letztlich auch unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens? Können wir nicht aus dem Zustand reiner Hingabe viel mehr erreichen, sind energiegeladender, zufriedener, mehr im Einklang mit uns selbst?

Wie Mutter Teresa so schön sagte: „Lass nicht zu, dass du einem Menschen begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.

Wie schön!!!

Wir alle tragen den tiefen Wunsch zu dienen im Herzen. Manchmal ist er etwas schwer zugänglich, weil wir vielleicht unser Herz geschlossen haben, oder er ist im Alltagsgeschehen verschüttet worden… doch unsere Seelen wünschen sich diese Form der bedingungslosen Verbindung mit all unseren Brüdern und Schwestern. Wir sind alle hier auf diesem Planeten. Wir gehen alle gemeinsam durch die Zeit und all die Veränderungen, die sie mit sich bringt…

„Dienen“ hat viele Gesichter. Es muss nicht immer etwas zum „Anfassen“ sein, wie etwa das Aufhalten einer Tür, eine Spende, ein freiwilliges Wirken, ein freundliches Wort oder eine unterstützende Geste - auch Meditieren und Chanten, das Verbinden mit allen Wesen und Dingen in größter Liebe und Dankbarkeit sind Dienst!

Was kannst du tun?

Verbinde dich täglich mit allen Seelen und singe für sie.

Das Mantra Love Peace Harmony trägt die Frequenz und Schwingung der Quelle – einer Ebene, auf die wir hier auf der Erde sonst keinen Zugriff haben. Alles besteht aus Schwingung. Wenn wir uns mit dieser hoch schwingenden Information verbinden, bringen wir diese Frequenz in unsere Seele, unser Herz, unser Bewusstsein und in unseren Körper mit all seiner Energie und Materie. Wir werden in diesem Moment zu Liebe, Frieden und Harmonie. Mit dieser Frequenz und Schwingung dienen wir anderen – ja, wir sind alle miteinander verbunden! 🙂 <3
So können andere von dem Licht, der Liebe der Quelle, dem tiefen Frieden der Leere und der Harmonie, aus der heraus alles neu entstehen kann, profitieren.

Stell dir vor, wie schön es ist, wenn jemand für dich singt. Wenn jemand seine schönsten Gedanken, seine besten Wünsche und Hoffnungen zu dir sendet… Ist das nicht großartig? Und das können wir jederzeit für andere tun! Und es kommt an!!! Es gibt so viele Seelen, die darauf angewiesen sind, dass wir für sie das Licht und die Liebe bringen, nach der sie im Herzen dürsten...

Es ist so einfach – und einer der größten Dienste, die wir anbieten können.

Und auch du wirst großen Nutzen davon haben, denn dein System wird immer wieder angefüllt mit der wundervollen Information von Liebe, Frieden und Harmonie – das bedeutet, dass deine Seele, dein Herz, dein Bewusstsein und dein Körper diese Information immer mehr aufnehmen und schneller und länger damit in Resonanz gehen – was sich wiederum in deinem Alltag auf unterschiedlichste Weise zeigen kann: Du fühlst plötzlich, dass die Dinge mehr "laufen", du mehr Energie oder großartige Einfälle hast, du dich allgemein wohler fühlst, wichtige Menschen triffst, die dich deinem Traum ein Stück näher bringen, ......... , ............

Probiere es einfach aus und chante jeden Tag für 10-15 Minuten für andere (und darin bist du auch enthalten). Wenn du möchtest, kannst du hier ein Zeichen setzen und dich kostenfrei in die Liste derer eintragen, die bereits täglich Singen. Gemeinsam können wir so viel erreichen!!!

Verbinde dich zuvor kurz:

"Liebe Seele, Geist und Körper des Mantras Love, Peace, Harmonie", ich liebe dich! Bitte sende deine positive Information an alle Seelen so wie angemessen. Danke. Liebe alle Seelen, ich liebe euch! Möge euch das Licht und die Liebe Herzenswärme und Frieden bringen."
(Dies dient wieder nur als Leitfaden - bringe selbst ein, was dich im Herzen bewegt.)

Dann lausche einfach, singe mit oder bewege dich zu den Klängen...


Größter bedingungsloser universeller Dienst ist das schönste Geschenk, das wir geben können.

DA GAN EN – größte Dankbarkeit

Meine grundlegendste Erfahrung mit der größten Dankbarkeit in der letzten Woche ist Ruhe.
Frieden.
Stille.
Im Herzen.

Einatmen - DANKE
Ausatmen - DANKE
Lächeln.

Einfach nur zu sein und Dankbarkeit für jedes Erlebnis, für jede Erfahrung, für jeden Menschen und jede Begegnung in meinem Leben zu empfinden und auszusenden, ist ein unbeschreibliches Gefühl. Nichts geschieht "einfach so" und wenn wir alles, was geschieht und geschehen ist als Geschenk begreifen, ist tief empfundene, wahrhaftige Dankbarkeit die einzige Antwort auf alles...

Einatmen - Da Gan En.
Ausatmen - Da Gan En.
Lächeln.

Dankbarkeit ist ein goldener Schlüssel. Er öffnet unsere Augen und unserer Herz auf einer tieferen Ebene für unseren Alltag, für alles was ist und was nicht ist. Dankbarkeit schenkt uns Frieden, Freude, Erleichterung. Denn wenn wir den Dingen in Dankbarkeit begegnen, nehmen wir an, dass sie genauso wie sie sind perfekt sind. Jedes "Wollen", "Brauchen" oder "Hätte" verliert sich wie von selbst in der Schwingung der Dankbarkeit. Es ist alles da und einfach gut.

Einatmen - DANKE
Ausatmen - DANKE
Lächeln.

Dankbarkeit hilft beim Loslassen. Es ist ein Sich-Hingeben, ein Akzeptieren, ein Anerkennen, ein Mitfließen. Danke zu sagen für alles, was ist und auch für alles, was (noch) nicht ist oder nicht war, bringt so viel Freude und Gelassenheit mit sich... Der Buddha-Zustand.
Die Haltung einer tiefen Dankbarkeit macht alles (!) so viel einfacher.

Ja, auch die nicht erwiderte/ lebbare Liebe, auch die Herausforderungen in der Familie, am Arbeitsplatz, mit Freunden, die Schmerzen, die erlebten negativen Gefühle, Situationen, ... sind Gelegenheiten um DANKE zu sagen.
Denn sie sind Geschenke an uns. Manchmal ziemlich stachelig verpackt, sodass es Zeit braucht, sie zu öffnen und den Wert darin zu erkennen, doch jedes birgt eine vielleicht ungeahnte Schönheit in sich. Yin und Yang wirken immer gleichzeitig.
So wie es Bereiche an unserem Körper gibt, die wir trotz Drehen und Wenden nicht selbst ansehen können, wie z.B. Rücken oder Hinterkopf, brauchen wir Spiegel - Menschen oder Ereignisse, die uns die zu heilenden Punkte in uns, die wir selbst nicht sehen können (oder wollen), zeigen. Ja, es ist nicht immer schön. Ja, es tut oft weh. Ja, und zwar so richtig. Und ja, es ist mit Anstrengung und Durchhaltewillen verbunden, das Hinsehen auszuhalten - um anzunehmen, was da ist und loszulassen.

Einatmen - Da Gan En.
Ausatmen - Da Gan En.
Lächeln.


Ich möchte an dieser Stelle vor allem einer Person danken, die mich jahrelang sehr stark herausgefordert hat, immer wieder alle Punkte gedrückt hat, die nach Heilung gerufen haben. Ich bin so unendlich dankbar für diese große Lehre, für diese Liebe und Bereitschaft, diese Aufgabe übernommen zu haben. Endlich kann ich sagen, dass ich glaube verstanden zu haben, worum es dabei für mich ging. Dies macht mich sehr demütig und dankbar. DANKE!


DANKBARKEITS-ÜBUNG:
Schreibe doch einmal auf, wofür du dankbar bist. Du kannst jeden Tag sammeln.
Beziehe dann auch deine Herausforderungen mit ein. Vielleicht entdeckst du etwas, was du ohne sie nicht erkannt oder erfahren hättest? Vielleicht sind sie ein Motor für dich gewesen, etwas zu tun und dadurch mehr zu dir selbst zu finden?

Wiederhole ganz bewusst einen Tag lang (oder länger) so oft wie möglich in jedem Atemzug Da Gan En (größte Dankbarkeit). Beginne morgens nach dem Aufwachen. Atme Dankbarkeit ein, atme Dankbarkeit aus. Mache eine kleine Anrufung für den ganzen Tag: "Liebe Seele, der Dankbarkeit, ich liebe dich. Bitte unterstütze mich heute dabei, mehr Dankbarkeit und dadurch Glück und Freude in mir zu entwickeln. Danke."
Dann kehre so oft wie möglich in die Dankbarkeits-Atmung zurück.

Wir werden zu dem, was wir chanten / wiederholen.
Zu größter Dankbarkeit zu werden ist unbeschreiblich...

Einatmen - Da Gan En.
Ausatmen - Da Gan En.
Lächeln.

DA CHANG SHENG – größtes Erblühen

Größtes Erblühen - ein ganz natür-licher Vorgang. Jede Blume, jede Pflanze, jedes Lebewesen trägt diese Fähigkeit in sich und strebt ganz natürlich nach Wachstum und Entfaltung. Manche Bäume suchen sich ihre Möglichkeiten an den interessantesten Stellen - etwa über Schuchten, an steilen Berghängen oder an steilen Ufern... Sie finden ihren Weg. Bilden starke Wurzeln und halten sich in jeder noch so herausfordernden Umgebung.

Auch als Menschen sind wir häufig einer Herausfordernden Umgebung ausgesetzt, in der wir wachsen sollen... Man steckt uns schon im Kindesalter Stäbe an die Seite, nach denen wir wachsen und gedeihen sollen und vielleicht merken wir irgendwann, dass das wahre innere Wachstum ein anderes ist, das vom vorgezeichenten Weg (durch Familie, Eltern, Gesellschaft, ...) abweicht und nach größter Entfaltung strebt, die zwangsläufig Vieles hinterfragt und neu entedeckt. Die Natur findet ihren Weg. Und so können wir darauf vertrauen, dass auch unser Seelenpotential seinen Weg findet, wenn wir erlauben, dass sich diese Fähigkeiten in uns entwickeln dürfen. Wir sind diejenigen, die ganz bewusst neue Wege finden können. Wir sind diejenigen, die ganz bewusst neue Richtungen vorgeben können, indem wir Entscheidungen treffen, die dies begünstigen.
Größtes Erblühen schließt alles mit ein: Die Liebe zu sich selbst - denn wie soll man sich selbst erlauben in seinem vollständigen Sein zu wachsen und zu leuchten, wenn man sich nicht selbst liebt!? Sich selbst zu vergeben - z.B. dass die eine oder andere Entscheidung auf dem bisherigen Weg doch eher aus Beweggründen getroffen wurde, um anderen zu gefallen oder einer scheinbaren Vorstellung, wie man zu sein habe, zu entsprechen. Größtes Mitgefühl - für diese Erkenntnis und auch für alle Beteiligten. Denn letztlich strebt jeder nach größtem Erblühen, vor allem aus dem Herzen heraus. Ist nicht dies "DIE Suche"? Größtes Lciht - wie jede Pflanze streben auch wir Menschen tief im Inneren nach dem Licht. Und auch für die größte Demut können wir in die Natur schauen: Je höher der Bambus wächst, desto tiefer neigt er sich. Größtes Erblühen in seinem Leben zuzulassen ist auch mit großer Dankbarkeit verbunden, denn alles ist bereits vorhanden. Es ist genug für uns alle da. Wir dürfen einfach unsere inneren Haltungen verändern und die Barrieren abbauen, die wir im Laufe der Zeiten gebildet haben. Sich selbst zum Erblühen zu bringen und in strahlender Blüte zu leben, ist ein Geschenk, das wir allen anderen Menschen damit machen. Es ist ein großer Dienst und führt letztlich zur Erleuchtung...

Wie bringt man nun Erblühen in sein Leben?

Die Techniken der Seelenkraft sind auch hier wieder sehr wirksam, da sie auf der Seelenebene die Veränderung herbeiführen.
Die letzte Woche hat so viel positive Veränderung mit sich gebracht, es ist wirklich unglaublich. Probiere es einfach aus und übe regelmäßig.

Körperkraft: Setzte dich aufrecht hin, bringe den Rücken von der Stuhllehne weg und die Füße flach auf den Boden. Lege eine Hand auf den Unterbauch (dort befinden sich unsere wichtigsten Energiezentren) und die andere auf dein Herz / Herchakra (auch Botschaftenzentrum genannt, dies ist unter anderem unser Zentrum für Lebenstransformation). Schließe dann die Augen (wenn du alles gelesen und verinnerlicht hast natürlich 😉 )

Seelenkraft: Meine liebe Seele, ich liebe dich! Du hast die Kraft, mein Leben zum Erblühen zu bringen. Bitte unterstütze mich dabei, die richtigen Entschiedungen zu treffen und leite mich zu größerem Wachstum in allen Bereichen. Danke.
Alle Ebenen des Himmels, liebe Quelle, alle unzähligen Planeten, Sterne, Galaxien, Universen, liebe Seele der Natur, aller unzähligen Engel und Heiligen, ich liebe und verneige mich vor euch. Bitte unterstützt mich mit eurer Weisheit, eurer Kraft und Frequenz, um größtes Erblühen in allen Bereichen in mein Leben zu bringen. Bitte unterstützt mein inneres und äußeres Wachstum, stärkt meine Beziehungen, meine Finanzen, meine Intelligenz und vieles mehr so wie angemessen. Danke.

(Es ist ein so unglaublicher Schatz die äußeren Seelen um ihre Unterstützung zu bitten - es ist SO einfach, aber derart kraftvoll, dass wir gar keine Vorstellung davon haben können... Danke an dieser Stelle an meinen Lehrer für das Vermittlen dieser Weisheit für alle. Ich freue mich sehr, dies teilen und weitergeben zu können.)

Geisteskraft: Visualisiere goldenes Licht in deinem Herzchakra und stelle dir dein Leben in diesem Licht vor. Visualisiere Situationen, die du gerne positiv verändern möchtest.

Klangkraft: Wiederhole das Mantra DA CHANG SHENG (gesprochen: Da tschang schöng)

Beende die Übung mit Hao, Hao, Hao (mandar. chines.: perfekt, werde gesund!) und Gong Song, Gong Song, Gong Song (ein respektvolles Zurücksenden aller gerufener Seelen)


Mögest du und dein Leben erblühen!!!


Wenn du weitere Unterstützung dabei brauchst, kontaktiere mich gern. Mit Einzelgesprächen oder Seelenkommunikation können wir den Knotenpunkten auf die Spur kommen und in einer individuellen Soul Healing Session können wir dann gezielt daran arbeiten.

Harmonie und Anhaftungen

Als mir diese Weisheit eben erschien, hatte ich ein Aha. Ja, Anhaftungen bringen uns aus der Harmonie - aus dem harmonischen Fluss des Seins, der aus Veränderung besteht, so wie die Wolken am Himmel sich in jeder Sekunde verändern. Sich dagegen zu stemmen und versuchen alles festzuhalten, führt unweigerlich zu seltsamen Verrenkungen...

Vor einigen Tagen besuchte ich meine Freundin und ihr Sohn hielt voller Freude einen Gasluftballon in der Hand. Er ging mit dem Hinweis in den Garten, dass der Ballon in der Sekunde wegfliegen würde, in der er ihn losließe... Nach einiger Zeit ließ er los. Ganz bewusst. Er habe mal wissen wollen, wie es ist...

Und dieses Bild wurde für mich zum Sinnbild des Wochenendes. So viel Weisheit, die darin verborgen ist. Loslassen. Den Ballon steigen lassen und sehen, wie er von den Winden begleitet wird auf seinem Weg.
Und unbeschwerter weiter gehen... bzw. mit mehr Bodenhaftung.

Oft trauen wir uns gar nicht loszulassen, weil wir die Erfahrung nicht haben, wie es ist, wenn wir wirklich losgelassen haben... also halten wir an immer mehr Ballons fest - und kommen irgendwann kaum noch von der Stelle, können uns kaum noch am Boden halten und verlieren die Balance, die Harmonie...

Und so habe ich mir meinen gedanklichen Ballon genommen und einfach losgelassen. Seitdem sehe ich, wie er steigt und spüre, wie es sich anfühlt...

Loslassen ist Vertrauen. Vertrauen ist im Einklang zu schwingen.

Harmonie.

DA HE XIE – größte Harmonie

Harmonie ist der Schlüssel für Erfolg.

Wie sollen wir unser wahres Selbst selbst leben, wenn in uns und um uns herum Nicht-Harmonie besteht!? Dies kann man ausdehnen bis ins ganz Große...

Harmonie ist ein weitreichender Begriff (wie alle anderen auch!) und es ist mir bei all der Auseinandersetzung mit diesen Qualitäten klar, dass ich dennoch immer nur einen Teilaspekt herausgreifen kann...

Obwohl unser ganzes Universum aus und in größter Harmonie besteht, erfahren wir selbst häufig, aus dem Gleichgewicht gekommen zu sein, die Harmonie verloren oder vielleicht auch so noch gar nicht erlebt zu haben.
Harmonie ist eine Stimmigkeit, ein Wohlklang, ein natürliches und flüssiges Ineinandergreifen von Abläufen und Geschehnissen. Stille, Frieden und Kraft. Die Harmonie eines Kreises. Oder die Harmonie eines Dreiecks. Die Harmonie eines Akkords. Formen und Klänge, aus denen wir und alles bestehen, die überall vorkommen, deren Teil wir sind...

Neulich bin ich auf eine Aufnahme gestoßen, wo jemand das Zirpen von Grillen verlangsamt hat - die Harmonie dieser Klänge ist wahrlich himmlisch... hör mal rein.

Wie alles, beginnt auch Harmonie in uns selbst.

Harmonie heißt für mich, sich in Einklang zu bringen. Den spirituellen, mentalen, emotionalen und physischen Körper - unser gesamtes Sein - zu harmonisieren, sie zu unterstützen, in größtmöglicher Liebe, Effizienz und Unterstützung zu arbeiten, zu wirken und zu strahlen. Letztlich ein Sich-in-Einklang-bringen-mit-der-Quelle.

Und wenn dies so ist, kann ein Leben kaum harmonischer sein, als wenn wir uns der Harmonie des Seins anpassen und eins damit werden.



Wie können wir nun mehr Harmonie in uns und um uns herum entwickeln?

Z.B. indem wir die Vier-Kraft-Techniken anwenden. 🙂
Sie verbinden jahrtausendealte, überlieferte Weisheit mit dem Seelenwissen der neuen Zeit und sind inihrer Gesamtheit ein kraftvolles Selbstgesundungswerkzeug, das JEDEM zur Verfügung steht. Probier es einfach aus!


Körperkraft (bestimmte Körper- und Handhaltungen):
Lege eine Hand auf deinen Unterbauch und die andere auf dein Herzchakra. Dies ist eine sehr ausgleichende und harmonisierende Körper-/Handhaltung.

Seelenkraft (Sag-Hallo-Anrufung der inneren und äußeren Seelen):
Liebe Seele, Geist und Körper (die Einheit, aus der alle Dinge und jedes Lebewesen bestehen) meines spirituellen, mentalen, emotionalen und physischen Körpers, ich liebe euch! Danke für euren wundervollen Dienst! Ihr habt die Kraft, euch zu harmonisieren und in Einklang zu bringen mit der Schöpfung. Macht eure Sache gut! Danke!
Liebe Seele, Geist und Körper der größten Harmonie. Ich liebe dich! Bitte hilf mir, die größte Harmonie in mir zu entwickeln. Danke!

Geisteskraft (kreative Visualisierung):
Stelle dir vor, wie du ganz in goldenes, strahlendes Licht gehüllt bist.

Klangkraft (Chanten/Wiederholen von heilsamen Klängen, Mantren und Affirmationen):
DA HE XIE
(ausgesprochen Da Hö Schje)- größte Harmonie

Je länger du diese Übung machst, desto besser.
Du kannst sie auch in deinen Alltag einbinden und dich immer wieder mit der Anrufung im Herzen verbinden. Chante beim Kochen, auf dem Weg zur Arbeit, beim Duschen, beim Putzen, ...... Sei kreativ und flexibel.

Beende die Übung mit Hao, Hao, Hao (mandarin chin. für Perfekt, werde gesund!) und Gong Gong, Gong Song, Gong Song (ein respektvolles und wertschätzendes Zurücksenden aller Seelen in ihre Sphären)

Einen harmonischen, wundervollen Tag <3