Wie du deine Selbstheilungskräfte maximal nutzen kannst

Selbstheilung - geht das überhaupt?

Oder ist es ein Begriff, der mehr Zufall und Placebo beschreibt?

Ich bin der Meinung: Selbstheilung kann funktionieren. Und zwar nicht zufällig und wahllos, sondern ganz gezielt. Dabei geht es nicht um Glauben, aber eine Offenheit der Tatsache gegenüber, dass der Mensch mehr ist, als nur Körper. 

Denn mit der Annahme, dass es da noch mehr gibt, was uns als Menschen ausmacht, dass wir selbst Teil der göttlichen Ordnung sind, ein Teil des großen Ganzen, wird eine Wieder-Angleichung an den harmonischen Ursprungszustand (= Heilung) wie selbstverständlich und natürlich. 

Wenn etwas in unserem Körper, unserem Geist, unseren Emotionen außer Balance geraten ist, ist das ein liebevoller Hinweis, dass es hier etwas für uns zu entdecken, zu lernen und auszugleichen gibt.

Und ja, jeder von uns trägt die Kraft in sich, hierzu einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Wir dürfen uns die Kraft zurück holen. Aufhören, das Außen und Andere für unseren Zustand oder für unser Wohlergehen verantwortlich zu machen. 

Es liegt in jedem selbst. Du triffst deine Entscheidungen.

Und du bestimmst, ob du deinen Gesundheitszustand ausschließlich von Medikamenten oder anderen Mitteln abhängig machen, oder ob du (evt. zusätzlich) versuchen möchtest, die Hinweise deines Körpers als liebevolle Zeichen zu lesen und entsprechend darauf zu reagieren.

Das heißt selbstverständlich nicht, alle Medikamente abzusetzen und die westliche Medizin partout abzulehnen - keinesfalls!

Und dennoch fehlt in meinen Augen häufig ein ganzheitlicher Ansatz, eine ganzheitliche Betrachtung von Körper, Geist und Seele.

Positive Botschaft als Chance

Ich denke, vielen Ärzten ist gar nicht bewusst, was Sie mit ihren Diagnosen und Botschaften aussenden, was für eine Auswirkung diese haben können.

Ich habe selbst mehrfach erlebt, wie mir vorschnell etwas attestiert wurde und ich mit lebenslangen Medikamenten beginnen sollte. Damit habe ich mich nicht wohl gefühlt und mir und meinem Körper Zeit gegeben, näher hinzuschauen und zu verstehen, was die Grundursache für die aufgetretenen Symptome war.

Ich habe gezielt Selbstheilungs-Übungen angewendet, mich dem Bereich liebevoll zugewandt, ihm Kraft zugesprochen. Ich habe mich in Vergebung geübt, die ursächliche Botschaft positiv verändert und alle höher schwingenden Frequenzen hinzugebeten.

Nach 2 Monaten bin ich zu einem Kontrolltermin gegangen. Und siehe da, alle Werte waren wieder in Ordnung.

Hätte ich die erste Botschaft der Ärztin ohne zu hinterfragen einfach so angenommen, müsste ich nun täglich und lebenslang Medikamente nehmen.

Ein anderes Beispiel von einem Bekannten, der mit schweren Brandverletzungen im Krankenhaus lag war, dass die Ärzte ihm sagten, er könne nie wieder sprechen.

Ich kann nur staunen bei solchen Aussagen. Woher dieses Wissen?

Fakt war: Er hat diese Botschaft für sich nicht angenommen und auf seinen Körper und die universellen Heilkräfte vertraut.

Vor kurzem habe ich ihn getroffen und er spricht.

Botschaften haben Kraft!

Sowohl positive und die Selbstheilungskräfte unterstützende, als auch negative, schädigende.

 

Wenn du deine größten Kräfte und Möglichkeiten nutzen möchtest,

dann folge mir in eine Übung, die dir maximale Unterstützung bei der Wiederherstellung deines inneren Gleichgewichts bringen kann.

Und vielleicht gelingt es dir, deine Symptome als Chance zu begreifen, als Botschaft deiner Seele durch deinen Körper. 

Sie sind entstanden durch eine Ansammlung von Energie, die zu einer Herausforderung geführt hat und sie können transformiert werden.

All dem zugrunde liegt eine entsprechend negative Botschaft - die du verändern kannst.

Die Botschaft wird von deinem Herzen aufgenommen, an den Geist weitergeleitet, dort verarbeitet und an Energie und Materie weitergeleitet.

Dies kann dauern! Sei fair zu dir selbst. Was sich möglicher Weise über Jahre aufgebaut hat, braucht häufig auch mehr Aufmerksamkeit, Hinwendung, Zeit und Zuneigung, um wieder ins Fließen zu kommen.

Gib dir eine Chance!

Es gibt nichts zu verlieren - aber eine Menge hinzuzugewinnen.

Klicke hier, um zur Übung zu gelangen.

Wie du die Kraft deines Atems spüren kannst

Während du das hier liest, geschieht es ganz unbemerkt:

du atmest.
 
Ein...
und aus.
Wieder ein...
und aus.
 
Schon ist dein Fokus bei diesem oft so selbstverständlichen Wunder der Natur. Der Atem. Odem. Rhythmus. Prana. Qi.
 
All das geht weit über das reine "Atmen an sich" hinaus.
 
Zu atmen versorgt nicht nur unseren Körper mit Sauerstoff und Energie, sondern Verbindet uns auch mit dem Atem der Quelle.
 
Nicht umsonst wird dem Atem eine besondere Kraft beigemessen.
 
In der heutige Folge möchte ich dich mit in eine Atemübung nehmen, um die psycho-emotionalen Prozesse in Einklang zu bringen und ein Gefühl der Ganzheit zu spüren...
 
Es wirkt, probiere es selbst: