DA GUANG MING – größtes Licht

Wie bereits in den vorigen Wochen, ist die Woche des größten Lichts begleitet von Licht in vielen verschiedenen Varianten und Erscheinungsformen…
Licht, das mir in Meditationen begegnete, Licht in allen Facetten während der wundervollen Sommertage, Licht in Mantren, Gedanken über Licht und Schatten…

Auch dies ist ein Paar, Yin und Yang. Und so wie wir alle größtes Licht in uns tragen, tragen wir auch alle Schatten in uns. Diese nicht sehen oder wahrnehmen zu wollen, zu unterdrücken oder beiseitezuschieben, funktioniert nicht, da sie letztlich in irgendeiner Form auf sich aufmerksam machen – und wir hinsehen MÜSSEN 😉

Es geht um ein liebevolles Annehmen und Loslassen. Sie umarmen in größter Liebe, mit größter Vergebung und Mitgefühl – in größtem Licht – und sich dabei immer und immer wieder auszurichten auf das Licht. Bei allem Hinsehen den Fokus nicht zu verlieren und zu transformieren, als sich in den Schatten zu verlieren…

Ein Gedanke kann darüber entscheiden, ob wir uns eher der Dunkelheit, oder dem Licht zuwenden. Wenn wir uns „licht“ und „dunkel“ als zwei Seiten, als „positiv“ und „negativ“ vorstellen, kann ein liebevoller Gedanke, ein liebevolles Gefühl, ein liebevolles Wort Licht in uns und den anderen entstehen lassen und es weitergeben… umgekehrt genauso.

Ja, es hat eine Auswirkung auf die Umwelt, wie wir uns in jenen Momenten entscheiden. Denke einfach mal daran, wie es sich anfühlt, wenn du in der Nähe bist, wenn sich Menschen streiten oder wie es gegenteilig ist, wenn sich Verliebte küssen… Wenn es nicht gerade den tiefen Wunsch in dir triggert, auch jemanden küssen zu wollen – und dich dies möglicher Weise wieder in negative Gedankenmuster stürzt – könnte sich ein lichtvolles Gefühl der Freude verbreiten, das von den beiden ausgeht… Oder wie es ist, wenn dir jemand etwas Freundliches sagt, dir weiterhilft oder dir einfach die Tür aufhält, etwas zur Seite rutscht, damit du auch Platz hast, oder an deinem Geburtstag an dich denkt…

Wir geben etwas weiter durch das, was wir tun, sagen, denken…und je positiver es ist, desto mehr profitieren auch andere davon. 🙂

Thousands of candles can be lit by a single candle – and the life of the one candle will not be shortened. Buddha

Wir können uns alle in jeder Zeit bewusst für das Licht entscheiden.

Wenn es manchmal nicht so leicht fällt, ist ein Mantra sehr hilfreich.
Welches ich sehr empfehlen kann, ist

„Ich bin im Tao Quellenlicht, Tao Quellenlicht ist in mir“

(„I am inside Tao Source light, Tao Source light is inside me.“
oder „Wo Zai Tao Guang Zhong, Tao Guang Zai Wo Zhong“
[Sha, Zhi Gang; Markel, Adam (2016): Soul over Matter, S. 98])

Die Quelle ist der Schöpfer, die Quelle allen Lebens, die universellen Prinzipien und Gesetze… das Licht der Quelle trägt eine so unfassbar hohe Frequenz, dass wir den Nutzen für uns und unser Leben mit dem Verstand gar nicht fassen können…

Licht wirkt heilsam, schützt vor allen Krankheiten, transformiert Beziehungen, Finanzen und Geschäftliches, erhöht Intelligenz, öffnet die spirituellen Kanäle und bringt Fortschritt in das gesamte Leben.

Als ich das Mantra heute eine Weile gechantet habe, konnte ich spüren, wie mein ganzes Feld zu Licht wurde…denn wenn das Licht „außen“ und „innen“ ist (wobei es diese Trennung ja nicht wirklich gibt), was sind wir dann anderes, als Licht?

Mein ganzer Körper hat angefangen zu kribbeln, insbesondere die Bereiche, die gerade mehr Licht benötigen… Darüber hinaus hatte ich das Gefühl immer gerade da zu stehen, wo die Sonne gerade hinschien…wirklich schön.

Grund genug, sich jederzeit in Licht zu hüllen… 🙂

Probier es selbst aus und teile doch mit mir, was du mit diesem Mantra erlebt hast.

DA CI BEI – größtes Mitgefühl

Während der letzten Tage war also mein hauptsächliches Mantra „Da Ci Bei“ – größtest Mitgefühl. Was für ein schönes Gefühl sich immer schon nach kurzer Zeit einstellt, wenn ich diese Mantren wiederhole…sprechend, singend, auf einem Ton…beim Radfahren, beim Laufen, Bahnfahren, beim Kochen, beim Duschen – oder auch in Meditation. Der ganze Körper beginnt in einer Milde und Mütterlichkeit zu schwingen, die wirklich wundervoll ist… zart, liebevoll und gleichzeitig unglaublich kraftvoll und stark.

Was ich vor allem wahrgenommen habe, ist auch ein verstärktes Mitgefühl mir selbst gegenüber…

Zeigten sich mir zu Beginn der Woche gleich herausfordernde Gespräche und Situationen, in denen ich mein Mitgefühl prüfen konnte, wendete sich das Empfinden, Mitgefühl für andere zu haben auch zu einem verstärkten Mitgefühl mir selbst gegenüber. Es enttarnten sich Muster, in denen ich lange genug gehandelt hatte… das heißt ich konnte plötzlich mehr und leichter erkennen, wo für mich eine Grenze ist, über die ich zu lange hinaus gehandelt habe. Wo ich nicht ehrlich zu mir selbst war und versucht habe, es anderen recht zu machen…und mich dabei eingeschränkt habe in meinem vollen Sein…

Was tut mir eigentlich wirklich gut? Behandle ich mich selbst mit dem Mitgefühl und Verständnis, das ich für andere aufbringe? Erlaube ich mir wirklich zu sein, wer ich bin?

So ergeben sich große Veränderungen, denen ich mich vielleicht zuvor (unbewusst) nicht gewachsen sah…

Insofern kann ich der Weisheit aus dieser Erfahrung über Da Ci Bei vollkommen zustimmen:

Yuan Li Zeng Qiang – „Yuan“ means will. „Li“ means strength. „Zeng“ means increase. „Yuan li zeng qiang“ (pronounced ywen lee dzung chyahng) means increase willpower. In ancient wisdom, compassion increases willpower. [Sha, Zhi Gang; Markel, Adam (2016): Soul over Matter, S. 96]

Vergebung ist mehr als ein Wort

– ein Wort, das die Information der größten Vergebung trägt… ein Schwingungsfeld also, in das wir durch das Chanten des Wortes eintreten können, das uns umfängt wie ein weicher, goldener, wunderschöner Mantel, das uns erfüllt und selbst zu größter Vergebung werden lässt…

Ganz im Zeichen dieser Schwingung stand also auch das Wochenende… und es war eine wundervolle Erfahrung, mich immer wieder ganz bewusst auf diese Information auszurichten. Wann immer es Momente gab – Situationen, Handlungen, Worte, Gedanken – die mich aus dem Gleichgewicht gebracht haben, bin ich sofort in der Stille ins Wiederholen (Chanten) gegangen: Da Kuan Shu (Größte Vergebung).
Sofort konnte ich die Veränderung spüren.

Besonders in den letzten Tagen haben sich einige Themen gezeigt, die noch viel Liebe und Vergebung bedürfen. Alles, was uns im Außen oder durch Emotionen, Gedanken oder unseren Körper begegnet, ist nur der Spiegel der Informationen unseres Feldes… Mit dem Mantra Da Kuan Shu in jeder Faser meines Körpers und in vielfältigen Melodien fuhr ich durch die Natur, gönnte mir Zeit für diesen bewussten bewussten Prozess und fühlte mich so verbunden mit allem, was ist…

Als ich mich heute Morgen (einem alten Muster entsprechend) fragte, warum diese Person nicht so oder so sein / handeln / reagieren könnte, war ich einfacher als sonst in der Lage, den Fokus zu wechseln. Ich musste schmunzeln und bedankte mich innerlich dafür, dass sie mich über all die Zeit gelehrt hat, all dies in mir selbst zu entdecken – und zu erkennen, dass es meine eigene Aufgabe ist, mir all die gewünschten Qualitäten zu geben… das kann niemand wirklich tun, außer wir selbst.

Vergebung einatmen, Vergebung ausatmen.

Lächeln. Das Loslassen spüren.

Vergebung bringt inneren Frieden und innere Freude.

Es ist wahrlich so: wenn wir die Information / die Botschaft / die Seele in uns verändern, können Herz, Geist und Körper folgen. Wenn ich mich also so häufig wie möglich in die Schwingung der größten Vergebung begebe, verändere ich die Botschaften in meinem Feld, die damit nicht in Einklang sind. Das Herz empfängt dies, gibt es weiter an den Verstand – und der ist dann „plötzlich“ und immer öfter zu derartigen Shifts in der Lage. 🙂 Und der Geist lenkt Energie und diese die Materie… das ganz Wesen schwingt also in Vergebung. Was für ein wundervolles Gefühl.

Ich kann dich nur ermutigen, es selbst auszuprobieren.

Wie das geht?

Verwende (z.B. morgens) die Seelenkraft:
Liebe Seele, Geist und Körper (die Gesamtheit, aus der alle Dinge und alle Lebewesen bestehen) von mir selbst, ich liebe dich. (Und schließe die Augen und spüre es richtig.) Du hast die Kraft, dich rund um die Uhr auf größte Vergebung auszurichten und Blockaden zu transformieren. Mach deine Sache gut.

Dann mach eine kurze Vergebungsübung. (Wenn dir jetzt etwas in den Sinn kommt, nimm dieses Thema)
Ich bitte dich, liebe/r _________________ , um Vergebung. Ich bitte alle Seelen, die in Verbindung stehen mit diesem Thema um Vergebung. Ich vergebe euch bedingungslos und allen, die mir jemals geschadet oder mich verletzt haben.

Und dann vergib dir selbst:
Ich vergebe mir. Vollständig und bedingungslos.

Bitte die äußeren Seelen um Unterstützung:

Alle Ebenen des Himmels, des Göttlichen, des Tao, der Quelle, der Natur, aller Heiligen (du kannst auch einige ganz speziell ansprechen, wenn du dich ihnen besonders verbunden fühlst), aller unzähligen Planeten, Sterne, Galaxien und Universen, ich sende euch meine größte Liebe und Wertschätzung. Bitte unterstützt mich während des gesamten Tages in der Frequenz und Schwingung der größten Vergebung zu bleiben. Bitte löst Blockaden in Bezug auf das oben genannte Thema auf, so wie angemessen. Danke.

Und dann chante so lange du kannst und immer wieder Da Kuan Shu oder Größte Vergebung oder Ich bin Vergebung oder Ich vergebe dir, du vergebist mir… sei kreativ. 🙂

Sei offen für die Themen, die sich dir zeigen und sei achtsam, welche Hinweise du durch dein Umfeld erhältst – und dann verändere ganz bewusst, indem du mit bedacht handelst und sprichst und dich durch das Chanten einfach immer wieder in größte Vergebung hüllst.

So werden wir selbst zu größter Vergebung… denn nichts anderes sind wir in Wahrheit…

Ich bin so dankbar für diese kostbaren Lehren und für all die Erfahrungen damit in den letzten Tagen.

Vergebung

Vergebung

Schwing dich auf
hüll dich ein und lass dich tief sinken
in meine Flügel
die dich umfangen wie ein warmer Hauch
die dich halten und wiegen im Auf und Ab
im Ab und Auf
im Auf und Ab

Lass los
und schwing dich auf
mit mir
in die Höhen
erhebe dich
und sieh von oben, was du siehst
und flieg

Vergib!

Gewinne!

Freiheit

Freude

Frieden

Flieg

Schwing mit mir

Leicht

Singe

Schwinge

Werde

Vergebung

Passend zum Thema…

…zeigen sich seit Mittwoch intensiv einige Themen, die der Vergebung bedürfen…
Es ist wundervoll, ich bin sehr dankbar.
Wenn unser Körper uns Herausforderungen zeigt – Schmerzen, Entzündungen, Über- / Unterfunktionen eines Organs oder wie auch immer es sich ausdrückt – ist dies ein Geschenk der größten Liebe des Himmels an uns.

Wie sonst sollten wir erkennen, dass es etwas loszulassen, zu vergeben zu verändern gibt in unserem Leben?
Wir sind häufig damit aufgewachsen, die körperlichen Signale wegzudrücken… und bringen uns damit um eine riesige Chance auf Erkenntnis und Wachstum.

Und so nehme ich meine derzeitigen Herausforderungen in großer Dankbarkeit und Demut an. Sende meine größte Liebe und Mitgefühl an all die ursächlichen Gegebenheiten, die zu der Auswirkung in diesem Moment geführt haben.
Es ist ein schönes Gefühl, mich ganz hineinzugeben und die Vergebung zuzulassen, loszulassen… und einfach um Vergebung zu bitten und zu vergeben…

Frieden, Freiheit, Freude, Erleichterung…

An diesem Wochenende interessanter Weise sehr körperlich.
Ich singe, tanze, bewege mich aus der Seele… und lasse los. Stück für Stück. Lasse all die Gefühle zu, die kommen und mich erinnern wollen. Bedanke mich und lasse sie ziehen.

Ich vergebe dir.
Bitte vergib mir.
Bring Liebe, Frieden und Harmonie.
Bring Liebe, Frieden und Harmonie.

Hier findest du einen Leitfaden für eine Vergebungsübung, wie ich sie von meinem Lehrer Dr. Master Zhi Gang Sha gelernt habe.

So kraftvoll… probiere es einfach aus.

DA KUAN SHU – größte Vergebung

Ab heute tauche ich bewusst in die Woche der Vergebung.

Du bist herzlich eingeladen, mich zu begleiten.

Die 10 Da Qualitäten sind schon sehr besonders… sie stehen für sich und sind doch alle eins… Wie soll sich wahre bedingungslose Liebe entfalten ohne Vergebung, Mitgefühl, Licht, Demut, Harmonie, Dankbarkeit, Erblühen, Dienst und Erleuchtung?

Und sind nicht in Vergebung ebenso alle Qualitäten enthalten? Wie will man vergeben ohne Liebe oder Mitgefühl? Ohne Demut und Dankbarkeit? Und bringt dies nicht die Harmonie mit sich? Die Erleuchtung?
Es ist ein großer Dienst zu vergeben. Denn was wir in uns heilen, heilen wir auch im Universum. Durch Vergebung lösen wir so viele Quantenverschränkungen auf – wenn wir es aus quantenphysikalischer Sicht betrachten wollen… wir befreien uns Stück für Stück. Aus nicht mehr dienlichen Mustern, Verhaltensweisen, können Schmerzen und Anhaftungen loslassen… und endich Frieden finden.

Mein Lehrer Dr. und Master Sha bringt es sehr schön auf den Punkt:

„Vergebung bringt inneren Frieden und innere Freude.“

Nachdem ich gerade fast eine Stunde lang Da Kuan Shu vor mich hingesungen habe, kann ich dies nur bestätigen. Wie werden zu dem, was wir chanten/wiederholen. Und angefüllt zu sein mit der Schwingung der Vergebung lässt mich nun so viel leichter, fröhlicher und vor allem friedlich fühlen (auch wenn sich vor meinem Fenster gerade eine Baustelle mit Presslufthammer entfaltet…).

Probier es selbst aus. 🙂

Wo immer du gerade bist, mache eine kurze Anrufung, bevor du mit dem Chanten beginnst. Die Seelenkraft ist die kraftvollste der Vier-Kraft-Techniken.

Liebe Seele der Größten Vergebung, ich liebe dich. Bitte öffne mein Herz und meine Seele für die Vergebung. Bitte unterstütze die Vergebung mit ………… durch deine wundervolle Frequenz und Schwingung. Danke.

Dann singe / spreche laut oder in der Stille „Größte Vergebung“ oder „Da Kuan Shu“ (auf chinesisch). Je länger du chantest und dich immer wieder damit verbindest, desto größer der Nutzen.

Wenn du eine Melodie brauchst (und dazu noch ein unglaubliches Blessing erhalten möchtest), empfehle ich dir dieses Video.

Ich freue mich auf deine Erfahrungen. 🙂

Feststellung

Seit ich die Da Ai – Woche begonnen habe, begegnet mir überall Liebe: „Love“ auf den Unterarm einer jungen Frau neben mir in der Bahn tätowiert, „Love“ auf dem T-Shirt einer Frau, die mir entgegenkam… „I love you“ auf einem Kleidungsstück, das ich aus der Schublade zog… Liebe in Gesprächen, die zuvor so nicht möglich waren… Liebe in allem und jedem. Was für ein schöner Spiegel 🙂
Liebe ist so wundervoll! <3

Hier ein interessantes Video passend zum Thema.

Was ist Liebe für dich?

DA AI – Größte Liebe

Die erste Woche steht ganz im Zeichen der größten Liebe – was für ein Geschenk.

Wir sind umgeben von der größten, bedingungslosen, universellen Liebe wie Fische im Wasser…und doch suchen wir so häufig eben dieses… 😉

Nimm dir einen Moment, schließe deine Augen und atme tief ein und aus. Stell dir vor, wie du voll und ganz umgeben bist von der größten Liebe – wie auch immer sie für dich aussehen oder sich anfühlen mag. Lächle dir zu und spüre die Liebe, die immer da ist. Atme sie ein, lass sie dein ganzes Sein ausfüllen.

Wiederhole „Ich bin größte Liebe. Liebe Seele der größten Liebe, bitte komm und erfülle mich mit deiner Schwingung, bitte unterstütze mich dabei, größte Liebe zu werden und auszusenden. Danke.“

Und dann sende deine größte Liebe an alles und jeden…

Halte die Augen geschlossen und spüre weiterhin die größte Liebe in dir schwingen.
Sprich laut aus, wem du alles deine größte Liebe sendest… dir selbst, deiner Familie, deinen Freunden, deinen Arbeitskollegen, deinem Land, den Menschen, der Natur, den Tieren, Europa, der ganzen Welt….

„Ich liebe mich selbst. Ich liebe mich so, wie ich bin. Ich liebe mich mit allem, was mich ausmacht, mit allen Stärken und Schwächen. Ich bin es wert, geliebt zu werden.“

Aus diesem Gefühl der bedingungslosen Liebe heraus sprich aus, wen du alles liebst:

„Ich liebe ……..“

Und nun sende deine größte Liebe ganz bewusst an die Personen, Situationen und Gefühle, die dir Herausforderungen beschert haben in der letzten Zeit.

„Liebe schmilzt alle Blockaden und transformiert das gesamte Leben“, lehrt Dr. Sha.

Lass die Liebe alle Blockaden dahinschmelzen.

Wiederhole „Ich liebe dich, ……“ so lange, bis du spürst, dass sich dein Gefühl dazu entspannt. Erlaube dir, dass diese Emotionen und Situationen nun gehen dürfen.

Beende mit „Hao, Hao, Hao“ (chinesisch für perfekt, werde gesund)

Lass uns selbst zu größter Liebe werden.

Ich liebe dich! <3

10 Wochen der Natur des Tao und der Quelle auf der Spur

Die folgenden 10 Wochen widme ich der Natur des Göttlichen und des Tao…

Größte Liebe
Größte Vergebung
Größtes Mitgefühl
Größtes Licht
Größte Demut
Größte Harmonie
Größtes Erblühen
Größte Dankbarkeit
Größter Dienst
Größte Erleuchtung

Die 10 Göttlichen und Tao Qualitäten zu leben bedeutet absolute Freiheit und Freude. 🙂 Wenn wir der Welt in diesen Schwingungen begegnen, leuchtet sie zurück und wir senden eine Botschaft unglaublich hoher Frequenz an alle Wesen und unterstützen dabei jeden und alles auf dem Weg, sich auch mit dieser Frequenz (zurück)zuverbinden – eine wundervolle Möglichkeiten in diesen Zeiten die Entwicklung einer liebe- und respektvollen Welt zu unterstützen.

In den 10 Da Qualitäten zu leben bedeutet, größtmöglichen Dienst für andere geben zu können, die eigenen Potentiale zu entfalten und die Verletzungen und Wunden der Vergangenheit und alle Bereiche des Lebens Stück für Stück selbst zu heilen und positiv zu verändern.

Wir werden zu dem, was wir chanten – zu den 10 Da Qualitäten zu werden, bedeutet die Natur des Göttlichen und des Tao in sich zu integrieren – was kann es schöneres geben, als im Einklang mit der Schöpfung zu sein und zu leben!?